Meine Skigebiete Südtirol
...
...
Sie haben momentan keine Skigebiete ausgewählt.
Hier geht es zu allen Skigebieten »
 
Sie befinden sich hier: Home - Ski & mehr - Slow Snow - Schneeschuhwandern

Winter-und Schneeschuhwandern in der Ortler Skiarena

Durch den weißen Winterwald

In der Ortler Skiarena finden Winterwanderer und Schneeschuhwanderer ein geradezu endloses Netz an gut markierten Wanderwegen und abgeschiedenen Pfaden mit Panoramablick auf die 3000er Südtirols vor.

Für ein ungetrübtes Wintererlebnis ist eine angemessene Ausrüstung, die vor Wind und Wetter schützt, wichtig. So finden sich in den Skigebieten der Ortler Skiarena zahlreiche Verleihstationen für Schneeschuhe und Stöcke, Fernglas, Kompass und Wanderkarten. Die geführten Schneeschuhwanderungen in der Ortler Skiarena sind ideal für all jene, die ein echtes Naturerlebnis mit Wissenswertem über Land und Leute verbinden möchten.
  • ...
    Anfahrt/Ausgangspunkt: Von Graun ins Langtauferertal bis nach Kapron, dann rechts hinab zum nahe liegenden Gehöft Perwarg 1687m

    Aufstieg: Vom Gehöft "Perwarg" 1687m bei Kapron, zunächst östlich und dann südlich einem Almweg (Rodelweg) entlang Aufstieg bis zur Ochsenbergalm, am Eingang des gleichnamigen Hochtales. Nur bei guter Lawinenlage und mit Bergerfahrung kann man das Tal auch weitergehen. Hier ist die Route recht übersichtlich. Durch den eher flachen Talboden immer südlich weiter bis zu einer markanten Verengung. Von hier aus folgt man der Strecke zurück.

    Lawinenbericht: www.provinz.bz.it
  • ...
    Von Lü aus führt ein herrlicher Wanderweg zur Jausenstation Terza (Mittwoch Ruhetag), das für sein Raclette und Käsefondue bekannt ist. Der Abstieg erfolgt nach Sta. Maria oder Müstair erfolgen.

    Allgemeine Informationen zu Schneeschuhtouren im Val Müstair
    Schneeschuhe und Skistöcke können im Val Münstair gemietet werden
    Auch individuelle Schneeschuhtouren sind möglich
    Bitte beachten: Schnee- und Wettersituation können sich rasch ändern.

    Den aktuellen Lawinenbericht und die Wetterprognose finden Sie hier
  • ...
    Von Hafling/Falzeben geht’s eben auf Weg Nr. 51 zuerst Richtung Sinichbach, dann ansteigend zur Moschwaldalm* (1750m) und weitgehend eben zur Maiser Alm* (1783m).
    Nun folgt man zuerst Weg Nr. 17, dann Nr. 14 Richtung Rotwand bis zur Zuegghütte (1765m). Von dort leichter Abstieg zum Ausgangspunkt Falzeben. Die ganze Runde ist gut ausgeschildert.

    Gehzeit: ca. 3h
    Anfahrt/Ausgangspunkt: Hafling/Falzeben
zum Seitenbeginn