Südtirol Meine Skigebiete
...
...
Sie haben momentan keine Skigebiete ausgewählt.
Hier geht es zu allen Skigebieten »
 
Sie befinden sich hier: Home - Ski & mehr - Familie - Rodeln

Familiensport auf zwei Kufen in der Ortler Skiarena

Winterspaß auf zwei Kufen

Rodeln ist ein Gemeinschaftssport für Gruppen, Freunde und vor allem für Familien. Im Winter in Südtirol erfreut sich der Sport größter Beliebtheit, denn hier hat Rodeln eine lange Tradition. Schneesichere, gut präparierte Bahnen, kinderfreundliche und sichere Abfahrten ins Tal und das ganz besondere Panorama auf die umliegenden, schneebedeckten Berggipfel erwarten Rodelfans in der Ortler Skiarena. Fernab vom hektischen Trubel der großen Skiresorts können Familien hier ein ganz besonderes Naturerlebnis im Schnee und auf zwei Kufen genießen.

In der neuen Broschüre finden Rodelfans alles, was man über die Sicherheit beim Rodeln in der Ortler Skiarena wissen muss – mit Tipps vom Rodelweltmeister Reinhard Gruber.

 Broschüre zum downloaden >>
  • 09_pfelders_fam_rodel
    Die rund 450 m lange Familienrodelbahn im Skigebiet Pfelders beginnt kurz hinter dem Zielraum des Gampenliftes und führt parallel zur Skipiste direkt nach Pfelders.

    Informationen:
    Ausgangsort: Pfelders
    Pistenlänge: 0,45 km
    Höhenlage: 1600 m
    Höhenunterschied: 450 m
    Gehzeit: 20 Minuten
    Preis: kostenlos

    Mehr Informationen hier
  • 20120315-martinlugger-mlug9394
    Die 8 km lange Rodelbahn von der Bergstation Bergkastel auf 2.200 Meter führt auf aufregenden Kurven hinunter ins Tal und ist somit ein winterlicher Spaß für die ganze Familie. Besonders praktisch für Familien: Die Bergkastel-Seilbahn befördert Rodler direkt vom Tal bis zum Start auf 2.200 Meter Seehöhe.Nauders ist der erste Ort Tirols, der mit der Bergkastel- und der Lärchenalm-Rodelbahn gleich für zwei Rodelbahnen mit dem Tiroler Rodelbahn-Gütesiegel ausgezeichnet ist! 
  • 07_rosskopf_fam_rodel
    Italiens längste Rodelbahn - 10 km vom Rosskopf nach Sterzing

    Die Strecke der Rodelbahn Rosskopf ist knapp 10 km lang, bei einem maximalen Gefälle von immerhin 32 Prozent, und führt hinunter bis zur Kleinstadt Sterzing.

    Die längste flutlichtbeleuchtete Rodelbahn Italiens ist vom ADAC im Jahr 2011 zur internationalen Testsiegerstrecke aller Rodelbahnen im deutschen Sprachraum gekürt worden. Die hohe Punktewertung des Deutschen Automobilclubs ADAC bekam die lichtdurchflutete Rodelbahn aufgrund ihrer hervorragenden Infrastruktur und zahlreicher Vorteile wie einem kurzen Anfahrtsweg, Sicherheit und Zustand der Bahn. Rodeln können an der Talstation und im hauseigenen Skiverleih ausgeliehen werden, die Tageskarte Rosskopf gilt auch bei Nachtbetrieb.

    Dienstags und Samstags befördert die Umlaufbahn alle Rodelfans von 19.00 bis 22.00 Uhr auf den Freizeitberg Rosskopf zum Ausgangspunkt der Rodelbahn. An diesen Tagen ist die Rodelstrecke bis Mitternacht flutlichtbeleuchtet.

    Mehr Informationen hier
zum Seitenbeginn